Artikeldienst Online

Jerks - Staffel 5

Seit 2017 tobt der Anarcho-Humor von Christian Ulmen und Fahri Yardim durch die deutschen Fernsehkanäle und im Streaming, nun ist mit der fünften Staffel Schluss. Wer keinen Streaming-Zugang hat, kann sich die beiden Humoristen nun auf DVD nach Hause holen.

In zehn Folgen begleiten wir Christian und Fahri ein letztes Mal in ihren Leben in Potsdam, erleben sie beim Wälzen von Problemen, Kindheitserinnerungen und Beziehungsproblemen, verarbeiten von Mikrotraumata, erfahren mehr über ihre Leben und ihre Freundschaft. Es geht um die Klimabewegung, Nazis, Wechseljahre, das Leben auf dem Land, Sexsucht, Landtagsabgeordnete, Laienspiel, Selbsthilfegruppen, Stalken, Prostata, eine Lebenslüge zwischen den zwei Freunden und plötzlich steht eine Kuh im Garten. Und wir erfahren, wie Christian und Fahri 1986 Freunde wurden.

Für Christian scheint die aufgewärmte Beziehung mit Collien doch nicht das Wahre zu sein. Fahri setzt mal wieder eine neue Liebelei in den Sand und fängt an, nicht nur sein öffentliches Image, sondern auch seine sexuelle Neigung in Frage zu stellen. Vor allem wird klar, sie sind und bleiben Freunde oder vielleicht doch nicht?

Die fünfte Staffel der Serie liegt auf DVD in der deutschen Sprachfassung (Dolby Digital 5.1) vor.

Auch wenn Christian und Fahri perfekt in diese Rollen passen, die ja eigentlich ihre eigenen sein sollen, so ist "Jerks" keine deutsche Erfindung. Vielmehr handelt es sich um eine Adaption der dänischen Serie "Klovn". Dennoch ist es die perfekte Besetzung der Hauptrollen, andere deutsche Schauspieler würden niemals so gut harmonieren können, wie diese beiden Mimen.

Christian Ulmen fungiert auch in dieser letzten Staffel als Headwriter, Regisseur und Produzent. Neben all dem Witz und der Anarchie war auch die Besetzung von Gastrollen mit bekannten deutschen Persönlichkeiten aus dem Showgeschäft eine wichtige Triebfeder dieser Serie, und so sind in Nebenrollen, wie in den vier Staffeln zuvor, zahlreiche Gaststarts zu sehen, die auch im echten Leben mit Christian und Fahri zu tun haben. Natürlich ist auch wieder Collien Ulmen-Fernandes in einer Nebenrollen zu sehen, dieses Mal aber auch Moderator Riccardo Simonetti, die Schauspielerin Nilam Farooq, die Grünen-Politikerin Sarah-Lee Heinrich, die Moderatoren Micky Beisenherz und Eva Schulz, Comedians Till Reiners, Musiker Olli Schulz, und der Rapper Marteria, die sich selbst spielen sowie die halbe Besetzung aus der Serie "Die Discounter".

Nach 52 Folgen des Improvisierens ist nun Ende, "Jerks" endet nun mit einem würdigen Abschluss. Die Geschichten, die auf wahren Begebenheiten beruhen sollen, haben wirklich alle Facetten des Lebens von Christian und Fahri abgedeckt, da gibt es wirklich nichts mehr zu entdecken, wobei wir nicht wußten, dass wir das alles sehen und wissen wollten. Nun können die beiden best buddies ihre Leben unbeobachtet weiterführen, was ihnen nach so langer der Beobachtung gegönnt sein soll.
Die Fans können mit der fünften Staffel noch einmal knapp vier Stunden lang Christian und Fahri in voller Fremdscham genießen, und auch wenn es nun keine neuen Anarcho-Geschichten über die beiden Freunde geben wird, so liegen ja alle Erlebnisse auf DVD vor, um sie immer und immer wieder genießen zu können.
Macht's gut, Ihr Zwei!

Pascal May
Weitere interessante Artikel