Artikeldienst Online

Beste Unterhaltung

Liebe Freunde des Artikeldienst Online,

Der Sommer kommt in kleinen Schritten näher, die Tage werden langsam wieder länger. Das Leben spielt sich aber noch immer mehr drinnen ab. So bleibt weiterhin genügend Zeit und Gelegenheit, es sich auf dem heimischen Sofa gemütlich zu machen. Dafür eignen sich am besten ein lesenswertes Buch oder gute Musik, aber auch für einen guten Film oder eine schöne Serie oder ein packendes Computer-Spiel findet sich immer Zeit. Anregungen dazu liefert der "Artikeldienst Online" immer top aktuell!
Auch wer nach Geschenken zu jedem Anlass sucht, für seine Lieben oder sich selbst Ausschau halten möchte, wird hier fündig. Deswegen gilt weiterhin: erst im "Artikeldienst Online" informieren, und dann einkaufen!

Sie scheinen das perfekte Paar zu sein, zumindest für knapp 24 Stunden. Danach können sie sich nicht leiden, werden aber zusammen auf eine Hochzeit eingeladen, auf der sie ein Paar spielen müssen. Wo die Lüge hinfällt ist eine herrliche romantische Komödie, wie wir sie längst gebraucht haben. Leichte Unterhaltung, um bei all dem Chaos ein bisschen abschalten zu können. Und bestens unterhalten wird man hier auch! Nicht umsonst ein weltweiter Erfolg!

Nur weil er sein Auto umgeparkt hat, verliert Marc seinen Führerschein. Nun gut, er war betrunken. Sein Leben, in dem der Alkohol bisher sehr präsent war, muss sich ändern, nicht nur, um wieder Auto fahren zu dürfen. Ganz so einfach ist das aber nicht. One for the Road ist ein großartig gespielter und sehr wichtiger Film, der gesehen werden sollte, auch wenn es weh tut. Vor allem in der Schule als Teil des Unterrichts.

Ein junger Mann wird tot auf einem Stuhl sitzend aufgefunden. Irmi und Kathi sind gleich zur Stelle, um in diesem Fall zu ermitteln. Doch ganz so einfach ist das alles nicht, und eindeutig sind die Spuren auch nicht. Dazu geht es noch um den Konflikt zwischen den Boomern und der Generation Z, der auch nicht so einfach zu erklären ist. Zornige Söhne ist wieder gewohnt grandiose Unterhaltung aus den Alpen, wie sie nur Nicola Förg hin bekommt. Ganz klare Leseempfehlung!

Jack Cross und ihr Mann Gabe überprüfen die Sicherheitssysteme großer Unternehmen. Während Jack dort einsteigt, überprüft Gabe alles von zuhause aus am Computer. Doch als Jack zurückkommt, findet sie ihren Mann tot auf - und sie gilt als Hauptverdächtige! Also muss sie selbst nach dem Mörder suchen, um ihre Unschuld zu beweisen. Zero Days ist Hochspannung pur, wie man sie selten zu lesen bekommt, und kann nicht mehr aus der Hand gelegt werden, bis man atemlos am Ende angekommen ist!

Nachdem Tom und Mascha einen Vermisstenfall gelöst haben, ermitteln sie wieder zusammen in einem Fall. Dieses Mal werden nach einem Sturm Leichen gefunden, die schon über 30 Jahre dort liegen müssen. Damals wurde der Darß-Ripper gesucht, konnte aber nie gefasst werden. Der Sturm - Vergraben ist Band 1 der nächsten Ostsee-Trilogie von Karen Sander, der dem Vorgänger in nichts nachsteht. Überaus spannend sind Sanders Bücher eine klare Empfehlung für jeden Thriller-Fan!

Richards Eltern sind verstorben, und so kommt er zu Verwandten. Er findet nur schwer Anschluss, weshalb das tragische Verschwinden seines einzigen Freundes Spuren bei ihm hinterlässt. Doch alle verdächtigen ihn als Täter. So macht er sich in Das Nachthaus selbst auf die Suche nach der Wahrheit. Kein typischer Nesbo, dennoch sehr lesenswert!

Im Umgang mit Kindern sind sie schon Fortgeschrittene, nun geht es an die Teenager. Karin, Philippa und Gerhard übernehmen einen Schülerladen und sind nun mit ganz neuen Herausforderungen konfrontiert. Enkel für Fortgeschrittene ist zwar eine gelungene Fortsetzung, fokussiert aber zu wenig auf die Kinder und dreht sich vor allem um die Senioren. Dennoch rundum gelungenes Wohlfühlkino!

Bereits zum elften Mal ermittelt in Monster, dem neuesten Taunus-Krimi, das Ermittler-Duo Bodenstein und Sander, wo es einmal mehr einen verzwickten Fall aufzuklären gibt. Oder sind es doch zwei Fälle? Nele Neuhaus gibt ihren Fans neues Krimi-Futter und enttäuscht sie kein bisschen. Wer die Geschichten der deutschen Krimi-Queen noch nicht kennt, wird nach Lektüre dieses Bandes zum Fan werden und mehr wollen!

Wien im ausklingenden 19. Jahrhundert birgt jede Menge Geheimnisse, so auch dieses Mal bei Der Totengräber und der Mord in der Krypta. Leopold von Herzfeldt und Augustin Rothmayer suchen wieder Antworten auf unerklärliche Fälle, in diesem Fall wieder Morde. Darüber hinaus erfahren die Leser mehr über die beiden Herrn, vor allem Privates. Auch Teil drei der Totengräber-Reihe bietet höchste Spannung!

Carl Morck, Leiter des Sonderdezernats Q, wird festgenommen und kommt ins Gefängnis. Angeklagt wird er unter anderem wegen Mordes. Wie konnte das passieren? Vor allem ist er auf sich alleine gestellt, und kann nicht auf sein bewährtes Team zurück greifen. Verraten bildet den Abschluss der Reihe um Carl Morck, in dem es noch einmal richtig zur Sache geht. Fans der Reihe werden es lieben, und Neulingen seien erst die Bände eins bis neun empfohlen, um so den Lesegenuss noch zu erhöhen. Ganz klare Empfehlung!

Die wunderschöne Lana Farrar, Ex-Hollywood-Star und eine der berühmtesten Frauen der Welt, entfleiht gerne dem Londoner Schmuddelwetter und verbringt die Ostertage für gewöhnlich auf ihrer griechischen Privat-Insel. Dazu lädt sie ihre engsten Freunde ein. In der Ich-Perspektive erzählt, handelt Die Insel des Zorns von Beziehungen, einem Mord, hartnäckigen Ermittlungen und einem sehr überraschenden Ende. Nicht der typische Thriller, aber auf jeden Fall ein guter Krimi.

Mit insgesamt fünf Nominierungen, darunter als "Bester Film", "Beste Regie" und "Beste Hauptdarstellerin" geht Anatomie eines Falls ins Oscar-Rennen. Das intensive Gerichts- und Familiendrama erzählt die Geschichte über den Tod eines Ehemanns und die mögliche Beteiligung dessen Frau. War es nun Selbstmord oder Mord? Der knapp zweieinhalbstündige Film verlangt von seinen Zuschauern alles ab, denn hier kommt es zu allen Höhen und Tiefen des Zusammenlebens.

Seit über 40 Jahren überfallen die drei Freunde um Franz Xaver Gernstl interessante, kuriose oder besondere Menschen, die ihnen aus ihrem Leben erzählen, um sie im Fernsehen zu zeigen. In der Rückschau Gernstls Reisen - Auf der Suche nach irgendwas erzählen sie selbst von den Anfängen, den denkwürdigsten Situationen und Gesprächen, und dass sie selbst nach so langer Zeit auf engstem Raum noch immer Freunde sind. Nicht nur Fans der Fernsehreihe empfohlen, aber denen ganz besonders!

Dumb Money - Schnelles Geld ist eine modern, temporeich und zugleich sehr humorvoll erzählte Version von David gegen Goliath. Hier treten allerdings Kleinanleger mit ihren "GameStop"-Aktien der Finanz-Elite in Form von mächtigen Hedgefonds entgegen und stellen gleichzeitig die Welt der Wall Street und ihre Gesetzmäßigkeiten vollkommen auf den Kopf. Beste Unterhaltung nicht nur für Aktien-Besitzer, sondern für Fans gut erzählter Geschichten, die direkt aus dem Leben kommen!

In Hamburg brennt der Keller eines Plattenbaus, in dem eine verbrannte Leiche gefunden wird. In der Herbertstraße gibt es eine mächtige Explosion. Aktivisten zerstechen Autoreifen und hinterlassen Leuchtfarbe als Erkennungszeichen. Die Strafe ist der dritte Fall für die Hamburger Ermittler Alpay Eloglu und Franka Erdmann, der noch spannender ist als seine beiden Vorgänger. Wegen explizierter Beschreibungen taugt das Buch nur für nervenstarke Thriller-Fans, aber die werden es lieben!

Marla wird zu einem Klassentreffen eingeladen, zu dem sie erst gar nicht hin möchte. Als sie sich doch dazu entschließt, hinzufahren, stellt sie fest, dass nur sechs Schüler dazu in eine verschneite Hütte eingeladen wurden. Wo sind die anderen? Die Einladung ist Sebastian Fitzeks neuester Streich, und auch dieses Mal bekommen seine Fans genau das, was sie an seinen Büchern lieben. Eine klare Empfehlung für Hochspannung!

Es gibt nicht nur den Tod, es gibt viele Tode, und einer davon soll Reiner abholen. Doch dabei geht einiges schief und so sitzt der Tod mit Reiner und dessen Ex-Freundin Sophie in der irdischen Welt fest. Deswegen wird ein zweiter Tod losgeschickt, doch das lässt sich der erste Tod nicht so einfach gefallen. Sophia, der Tod und ich ist die erste Regiearbeit des Schauspielers Charlie Hübner, die auf dem gleichnamigen Roman von Thees Uhlmann basiert. Hintergründiger Humor bei schweren Themen machen diesen Film zu einem besonderen Erlebnis.

Nach seiner Tom Babylon-Reihe startet der deutsche Autor Marc Raabe mit Der Morgen seine neue Art Mayer-Reihe und lässt es in diesem ersten Fall gleich richtig krachen: Die Frau des Innenministers wird halbnackt und tot in einem Kleinlaster gefunden, auf ihrer Brust steht die Adresse des Bundeskanzlers mit Blut geschrieben. Art Mayer muss trotz seiner Suspendierung ermitteln. Ein Thriller, wie man ihn sich nur wünschen kann und von Anfang bis Ende gefesselt liest!

Viel Spaß beim Lesen, Schauen, Hören und Spielen,


Pascal May
Ihr Chefredakteur des Artikeldienst Online